Tag 5 – 793 Zigaretten und was es sonst noch so zu erzählen gibt

Ich bin in Rostock. Die Reise hierher war doch sehr erschwert, ein kleiner Umweg hier, falsch abgebogen und das war längst nicht alles… aber sagen wir´s mal so: mission completed. Auch wenn ich nicht an der heutigen Müllsammelaktion teilnehmen konnte. Wieso das?
Dann komme ich mal zur Vorgeschichte. Ich beginne weit vorne mit den 793 Zigaretten. Die letzten beiden Tage habe ich damit verbracht 400 Meter Strandabschnitt einmal täglich feinsäuberlich nach Müll abzugrasen. Drei Stunden unermüdliches wandern. Wo eine Zigarette ist, ist immer auch noch eine weitere. Manche Menschen meinen, sie müssten diese auch noch in Reih´und Glied nebeneinander stecken. Als ob sie darauf warten würden, von mir abgeholt zu werden. Es scheint beinahe, als lächelten sie mir immer etwas ironisch entgegen, diese Zigarettchen.“Du gibst dir die Mühe uns wegzuschmeißen? Pah. Ich stecke hier gerne im Sand.“So oder so ähnlich müssen Zigaretten denken. Naja jedenfalls…die Bilanz war erschreckend.
793 Zigaretten habe ich gezählt (Das ich dazu die Muße hatte, erstaunt mich ja schon etwas). Den ersten Müllsammelvorgang hatte ich noch nicht angefangen mitzuzählen, was bedeutet das die Zahl noch deutlich höher liegt.
Bei jeder Zigarette bekomme ich einen kleinen Herzinfakt, weil mir die Faktenlage bewusst ist (Wortwitz). (Fun Fact 3: Die Hälfte des Niktions in eienr Zigarette lößt sich schon nach einer halben Stunde in einer Pfütze. Fun Fact 4: 2/3 aller Zigaretten (und das sind ca. 146 Milliarden im Jahr) landen auf dem Boden. Und ich heb sie dann wieder auf. Solch eine Sisyphus-Arbeit, jeden Tag auf´s Neue ist der Strand voll.)
Um nochmal zu verdeutlichen, wie krass diese Zahl ist:
Ich habe mich 793 Mal gebückt.
Wenn das jetzt Kniebeugen wären, puh, dann käme ich mit den dicksten Oberschenkeln, die die Welt je gesehen hat. Ich strampel ja auch noch jeden Tag auf dem Rad.
Abgesehen davon habe ich ja nicht nur Zigaretten aufgehoben, sondern auch all den anderen Touri-Kram. Und währenddessen, tja währenddessen fläzt Gisela auf ihrem Sonnenstühlchen und denkt sich aus der Ferne: “ Ach, die sammelt Muscheln.“ Dann kneift sie ein bisschen die Augen zusammen und erkennt, dass die ja einen Sack voller Zigaretten mit sich trägt. Ich verstehe schon Gisela, da kann man schonmal etwas verdattert gucken. (Der Name Gisela wird hier als ein Strandurlauberin-Klischee genutzt und ist nicht abwertend gegen Giselas gemeint.)
Heute wollte ich mich von den Giselas der Welt wegbewegen. Was ich auch getan habe, allerdings ohne mein Wertsachen: Bargeld, Karten, meine private Sim-Karte (also nur noch per Arbeitstelefonnummer erreichbar)- alles futschikato. Ob geklaut oder von mir verplempert, das ist hier die Frage. Die Tatsache ist, das all diese Dinge bisher (Ich habe Hoffnung!) nicht zu mir zurückgefunden haben (also falls von mir verplempert, wurd´s danach noch geklaut) und ich vorerst sehr improviseren und Brände löschen muss. Aber das wird schon. Mir geht´s ja ansonsten prima. Idealismus statt Materialismus ist da mein Motto, zumindestens ein bisschen. Diese Krise wird mich nicht vom Meere retten abhalten. Morgen bin ich auf jeden Fall bei der Rostocker Aktion dabei und inszeniere den Müll, den die Rostocker*innen heute Abend so fleißig ohne mich eingetütet haben.
Oh und so ganz am Schluss: Die Rostocker*innen, das sind tolle Menschen. (Das verkündige ich daraufhin, dass ein älterer Herr mir kurz vor Rostock 10 Euro schenkte (nachdem er von meinem Maleur erfuhr) und von mir forderte zu verbreiten, was für tolle Menschen die Rostocker*innen sind. Er ist ein toller Rostocker. Ich bin ihm zutiefst dankbar.)

1 Kommentar

  1. Bravo, ich mache Ähnliches fast täglich hier am Ostseestrand, an dem ich wohne, leider nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, denn kaum bin ich weg, sieht es hinter mir wieder genauso aus und noch viel schlimmer, und das Tag für Tag, das kann nicht gut enden, macht mich zornig, rasend und traurig zugleich ! 😦

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s